Weihnachtsempfehlungen Teil 2 – und eine Signieraktion bis 10.12.

Ich gehe mit meinen Weihnachtsempfehlungen in die zweite Runde – hier geht es zum ERSTEN TEIL – aber zuvor darf ich noch verkünden, dass ich euch dank Giulio Camagnis und André Breinbauers Großzügigkeit eine letzte Weihnachts-Signieraktion anbieten kann:

BESTELLT BIS ZUM 10.12. (das ist dieser Samstag) Exemplare von DER KAISER und MEDUSA UND PERSEUS und ihr bekommt diese prächtigen Graphic Novels signiert, namentlich für die Person, die ihr beschenken möchtet gewidmet und mit einer kleinen Originalskizze verziert!

Giulio Camagni signiert, widmet und bezeichnet seine historische Pracht-Graphic Novel DER KAISER – ein großartiges Buchgeschenk für alle historisch interessierten Menschen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andre Breinbauer signiert, widmet und bezeichnet seine griechische Sagen-Neudichtung MEDUSA UND PERSEUS für alle Menschen, die den klassischen Mythos neu erleben wollen und für alle, die man in diesen zeitlosen Zauber gern einführen möchte:

Bestellschluss für diese Signier-Aktion ist bereits dieser Samstag 10.12. damit Eure Pakete auch definitiv vor Weihnachten eintreffen. Bei den Bestellhinweisen im Onlineshop könnt ihr vermerken, auf welchen Namen gewidmet werden soll (wenn ihr die Adresse dazuschreibt, können wir die zu beschenkende Person auch direkt beschicken). Mein Dank gilt den beiden Künstlern, die diese Aktion erst ermöglichen.

À propos signierte Bücher: Wir sehen uns am 14.12. im Literaturhaus Wien zur großen Finissage von Nicolas Mahlers Ausstellung seiner Literaturadaptionen samt neuem Vortrag zum bisherigen GESAMTWERK: Meine ersten 66 Bücher in 66 Minuten. Es findet selbstverständlich wieder eine Signierstunde statt.

Jetzt wird´s aber Zeit für die WEIHNACHTS-EMPFEHLUNGEN:

Madeleine, die Widerständige 01: Die entsicherte Rose
„1940. Der Einmarsch der Wehrmacht in Frankreich verändert für die junge Madeleine und ihre Familie alles. Sie erlebt hautnah den Fliegerangriff auf einen Flüchtlingstreck und dessen verheerende Folgen. Von da an ist Madeleine fest entschlossen, einen gefährlichen, aber notwendigen Plan zu verfolgen: den Kampf gegen die Besatzer!

Madeleine Riffaud, die sich bereits als Jugendliche im Widerstand engagierte, wurde von der Gestapo gefoltert und zum Tode verurteilt …

Die heute 94-jährige Riffaud war eine der bemerkenswertesten Anführerinnen der Résistance, die im August 1944 zur Befreiung der französischen Hauptstadt beitrug.“

 

 

Welt Ohne Ende – Vom Energiewunder zum Klimawandel
Ein Spitzenwerk über die aktuelle Klimakrise, in der Comiczeichner Christophe Blain und der Wissenschaftler und Energieexperte Jean-Marc Jancovici nicht nur den ästhetischen Mehrwert in das mitunter etwas trocken daherkommende Genre des Sachcomics reimportieren sondern vor allem auch sachlich die Problematik der menschlichen Energienutzungsformen und deren jeweilige konkrete Auswirkung auf unser Klima in einen sinnstiftenden Gesamtzusammenhang bringen… und dabei die eine oder andere energiepolitische heilige Kuh schlachten. Definitiv die einzige Lektüre zum Thema, die mir je Hoffnung gegeben hat.

 

 

 

Coming of H

I loved it:

„Westdeutsche Provinz Ende der 1990er-Jahre. Zwischen Skaten in urbanen Bauruinen, Kiffen, Sprayen und Oberstufe stolpert der junge Hamed aufs Abitur und das Erwachsenwerden zu. Provinzjugend, das volle Programm: Hamed erlebt die erste Liebe, bastelt an seiner Zeichnerzukunft und bangt um seinen besten Freund, der nach etlichen Drogenexperimenten beim berüchtigten ‚H‘ angekommen ist. Währenddessen merkt er kaum, wie seine Familie auseinanderbricht.

Mit virtuosem Strich, subtilem Humor und viel Gespür für seine Figuren erzählt Eshrat in ‚Coming of H‘ vom Aufwachsen in der deutschen Provinz.“

 

Vernon Subutex
Anwärter auf das punkigste Buch des Jahres: Ex-„Charlie Hebdo“-Chefredaktuer Luz adaptiert Virginie Despentes gefeierte Romantrilogie „Das Leben des Vernon Subutex“ zu einer fulminant-furiosen Graphic Novel, die keine Wünsche offen lässt. Knallig, grell, griffig, derb und punkig in der grafischen Ästhetik erwacht Virginie Despentes schlaue und vielschichtige Gesellschaftskritik in diesem Sittenbild unser Zeit zu aufregendem Comicleben, in dem wir uns an die Fersen von Vernon Subutex heften: Ein Ex-Plattenhändler, dem das Internet sein Business verdampft hat, und der sich eines Tages ausser Standes sieht seine Miete zu bezahlen. Vernon taucht ab und es beginnt eine einzigartige Reise durch Paris, immer auf der Suche nach einer Unterkunft für die Nacht. Unterdessen interessieren sich immer mehr Leute für seinen Verbleib…

 

 

AUCH SPASS MUSS SEIN:

DER MANN IM PYJAMA

Für mich eine der charmantesten und liebevoll verschwurbelten Comicbände in recent history. Wer intelligenten Humor schätzt – look no further:
„Paco Roca kennt seine Schwächen. Er ist schüchtern, manchmal naiv und sehr häuslich. Und er hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt: den ganzen Tag im Pyjama zu Hause zu bleiben. Diese Zurückgezogenheit verschafft ihm jedoch einen guten Blick auf diejenigen, die sich selbstbewusst jeder Situation stellen und dabei oft übers Ziel hinausschießen. Seine Memoiren eines Mannes im Pyjama, die gelegentlich auch ernstere Betrachtungen enthalten und in der valencianischen Zeitung ‚Las Provincias‘ vorveröffentlicht wurden, zeigen Paco Roca als aufmerksamen und sensiblen Beobachter seines eigenen Verhaltens und des Verhaltens anderer Menschen.“

 

 

BEIM TEUTATES!

Herr Hase ist Asterix! Ein skurill-schwarzhumoriges Extra-Abenteuer im gallischen Dorf, das natürlich in keiner ernst zu nehmenden Asterix-Sammlung fehlen darf 😉

„Das Jahr 50 v. Chr.: Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein, ein unbeugsames Dorf denkt nicht daran, sich den Eindringlingen zu ergeben. Und wer ist der listigste Krieger seines Dorfes? Wer ist dank des Zaubertranks ihres Druiden der Schrecken der römischen Legionen? Wer bereist mit seinem dicksten Freund (Wer ist hier dick?!) die ganze bekannte Welt und wessen Name dringt bis an Julius Cäsars Ohr? Herr Hase!

Beim Teutates! Lewis Trondheim schickt Herrn Hase auf ein völlig verrücktes Abenteuer ins berühmteste Dorf der Comicgeschichte. Seine Hommage an René Goscinny und Albert Uderzo zieht für Fans von kleinen und dicken Galliern sämtliche Register: Fischhändler, Barden, Häuptlinge, Wildschweine und ein leibhaftiger Gott, der es auf ihren legendären Zaubertrank abgesehen hat…“

 

BUT WHAT ABOUT THE CHILDREN?

Die Kinder der Résistance 01: Erste Aktionen
„In einem kleinen Dorf in Frankreich, das von der Wehrmacht besetzt ist, weigern sich drei Kinder, sich dem Feind zu unterwerfen. Aber wie kann man sich einem so mächtigen Gegner entgegenstellen, wenn man erst dreizehn Jahre alt ist? Von Die Kinder der Résistance sind bislang 6 Bände erschienen. Die Serie ist ein didaktisches, zeichnerisches und historisches Meisterwerk, welches bislang in Frankreich und Belgien in einer Gesamtauflage von mehr als 700.000 Stück verkauft wurde und somit zu einer der großen Comicgeschichten unserer Zeit zu zählen ist. Jeder Band schließt mit einer historischen Kontextualisierung, die auch jungen LeserInnen dieses dunkle Kapitel der europäischen Geschichte anschaulich vermittelt.“

 

 

Boris, Babette und lauter Skelette

Ein Triumph der grafischen Kinderliteratur:
„Ein Haustier! Als eine Nachbarin Boris bittet, ihr Haustier Babette in Pflege zu nehmen, zögert er nicht lange. Die Sache hat nur einen Haken: Boris‘ Eltern wollen keine Tiere in der Wohnung. Er muss Babette also gut verstecken. Aber das ist weniger knifflig als die Frage, WAS für ein Tier Babette eigentlich ist? Sie ist gelb, läuft auf zwei Beinen und steht auf Fernsehen, Flips und Grusel. Das Verrückteste: Babette kann sprechen!

Seine heimliche Mitbewohnerin bringt Boris‘ Leben mächtig durcheinander. Denn Babette ist immerzu traurig. Damit sie sich wohlfühlt, muss Boris sein Kinderzimmer in die reinste Geisterbahn verwandeln! Aber wo soll er SKELETTE herbekommen?! Als Mama und Papa Babette doch entdecken und sie kurz darauf verschwunden ist, geht das Abenteuer richtig los…“

 

Pippin der Nichtsnutz
Ein Comic-Märchen von höchster ästhetischer Schönheit und eine fantastische Heldenreise in atemberaubender Retro-Bilderbuch-Romantik:
„Pippin ist der jüngste Sohn des Gärtners des Fürsten von Sursilvanien und ein ‚Pacific‘ – ein friedfertiger Nichtsnutz, der lieber im Gras liegt und mit den Spatzen spielt, als zu arbeiten.

Pippins Vater gelingt es eines Tages für den Fürsten einen Baum mit goldenen Äpfeln zu züchten, worauf dieser verkündet einen der Söhne des Gärtners zu seinem Nachfolger zu ernennen. Eines Morgens fehlt einer der goldenen Äpfel. Da seine Brüder beim Stellen des Diebes versagen, wird Pippin damit beauftragt, der sich widerwillig seinem Schicksal fügt und unter den besagten Baum setzt. In der Nacht taucht der Dieb auf: ein goldener Reiher, der beim Apfelpflücken eine Feder verliert. Darauf möchte der Fürst den güldenen Vogel haben und das Spiel beginnt von Neuem…

Der Lauf der Geschichte treibt Pippin durch surreale Abenteuer und alle Bündner Fürstentümer: Sursilvanien, Surmiranien, Puterien und Valladien. Schliesslich kehrt er dank der Freundschaft zu einer riesigen Dohle und sehr viel Glück samt goldenem Vogel, Äpfeln, Pferd und Jungfrau zurück. Pippin wird wider Willen Fürst, aber zum Regieren hat er erst recht keine Lust, also…“

 

Der Weltraumpostbote: Die Motoräuber
„Bob ist Postbote mit Leib und Seele! Mit seinem Raumschiff bringt er den Leuten ihre Briefe und Pakete in sämtliche Winkel des Weltalls. In diesem brandneuen Abenteuer steht unser Weltraumpostbote und Einzelgänger vor einer großen Herausforderung: Teamwork! Zusammen mit Marcelle, seiner neuen Kollegin in Ausbildung, muss Bob einen einzigen Brief zustellen. Eine scheinbar einfache Aufgabe, die sich bald zu einer Reise von einem Ende der Galaxie zur anderen und einer echten Tortur entwickelt. Außerdem ist das ungleiche Duo nicht allein, denn jemand scheint sich sehr für diesen mysteriösen Umschlag zu interessieren…

Die spannende Fortsetzung der Comic-Reihe beeindruckt erneut durch einen humorvollen Erzählstil, fantasievolle Welten und charmante Charaktere, sowie reduzierte und dennoch detailreiche Zeichnungen, in denen es jede Menge zu entdecken gibt.“

 

Für individuell maßgeschneiderte Comic-Empfehlungen für Euch und Eure Liebsten sind wir selbstverständlich auch jederzeit zu haben: Wenn ihr eine Person mit Comics beschenken wollt, so stehen wir euch dabei liebend gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Auch sonst können wir Euch fast alle lieferbaren Bücher des deutschen Sprachraums – also ALLE Bücher, nicht nur Comics – besorgen.

Bitte beachtet unsere Versand-Deadline: Für ein rechtzeitiges Eintreffen Eurer Pakete vor Weihnachten sollten wir diese spätestens am 10.12. verschicken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert