Welcome to Pictopia!

PICTOPIA Newsletter informiert:

Neue Graphic Novels & Szene-News!

Online-Shop

RSS-Feed

LAGERÖFFNUNGSZEITEN KW 21:
MO 22.5. 14-18h, DI 23.5. 10-13&14-17h,
FR 26.5. 14-18h
WOCHENENDE: COMIC-FESTIVAL MÜNCHEN!


Willkommen in PICTOPIA!

perpetuum.gif

Szene-News: Wir berichten über die Comic-Szene Österreich und stellen Neuerscheinungen, Ausstellungen und sonstige Events vor, die die lokale Szene prägen. Wir bieten auch einen Szene-Newsletter an. 

Online-Shop: Wir verkaufen Comics und Graphic Novels über unseren Online-Shop. Unser Angebot reicht von Mini-Comics österreichischer AutorInnen bis zu internationalen Graphic Novels.

Für BuchhändlerInnen: Die PICTOPIA Verlagsauslieferung beliefert den österreichischen Buchhandel mit Graphic Novels (nähere Infos zum Auslieferungs-Service finden Sie hier).

 

Aktuelle News:

Pictopia beim Comicfestival München diese Woche
Comic-Szene - Szene-News
Tuesday, 23. May 2017

(C) Rick Veitch Der PICTOPIA-Büchertisch wandert gegen München, wo diese Woche ab Donnerstag bis Sonntag das größte Comicfestival im deutschen Sprachraum abgehalten wird.

Mit dabei haben wir wie immer feinste Comics aus Österreich wie etwa Neues von Tonto, ausgesuchte US-Importe wie zum Beispiel Rick Veitch´s selbstverlegte Comics aus dem KING HELL PRESS-Label sowie das Schönste und Neueste von den europäischen Schule machenden Verlagen
Kush! und rotopolpress.

Der serbische Comickünstler und Independentpionier der ersten Stunde Aleksandar Zograf bringt ebenfalls purste Independent Comics zu seiner Signierstunde mit und wir freuen uns bereits auf die Signierstunde mit Sonja Schlappinger, bei der wir ihre neue Graphic Novel DIE KRAFT DER HEILIGEN FAMILIE selbst zum ersten mal sehen werden.

Und die Kollegen von ASH Austrian Superheroes debütieren ihr neues Projekt LIGA DEUTSCHER HELDEN mit einer 8-seitigen Nullnummer. Das Crowdfunding läuft bereits.

Weiterführende Infos zum Festival wie das Programm mit allen Ausstellungen, einer Übersicht über die anwesenden Künstlerinnen und Künstler und deren Signierstunden gibt es hier

WANN:
Von Donnerstag dem 25. Mai um 12:00 bis Sonntag 28. Mai um 18:00

WO:
Alte Kongresshalle Theresienhöhe 15, 80335 München

 
CROWDFUNDING für Cartoonband PIZZERIA DISGUSTO von Michael Hacker
Comic-Szene - Szene-News
Thursday, 18. May 2017

Image  Michael Hacker ist einer der besten und witzigsten Comickünstler Österreichs, der sich neben seinen beiden herovorragenden Comics HÄCKSLER und STEROID MAX auch durch das Zeichnen von Gigposters künstlerisch hervortut. Unter anderen hat er bereits Konzertplakate für Queens of the Stone Age, Green Day, Dinosaur Jr. und die Melvins angefertigt.

Michael Hacker´s neuestes Buchprojekt ist eine ganz besondere Cartoon-Delikatesse: PIZZERIA DISGUSTO

Das Buch besteht aus 60 Cartoons, die mit rabenschwarzem Humor und Wortwitz die italienische Küche zu maximalst möglicher Geschmacklosigkeit verzeichnen und alle in wunderbarer Hacker-Manier illustriert sind. Einen näheren Einblick in die Hacker´sche Cartoon-Insanity bekommt man auch hier.

Der Buchdruck ist bereits komplett finanziert, aber wer jetzt noch bei der Crowdfunding-Kampagne einsteigt, bekommt je nach Spendierfreudigkeit exklusive Sondergoodies, die es später nicht im regulären Handel geben wird:

Siebdrucke, Stickers, Originalzeichnungen, sogar eine Editione Speciale samt Schürze im Pizzakarton bis zum handgefertigten Malpinsel aus Michael Hacker´s Schnurrbarthaaren. Alles näher einzusehen - samt coolem Video - unter dem Link der Kickstarter-Kampagne.

Mille Grazie e Buon Appetito!

 
Comic-Empfehlung: FRÄULEIN ELSE von Manuele Fior
Comic-Szene - Szene-News
Thursday, 11. May 2017

Image Die Literaturadaption von Arthur Schnitzlers bahnbrechender Novelle „Fräulein Else“ durch den preisgekrönten italienischen Comiczeichner Manuele Fior ist nun in einer Schmuckausgabe beim avant-verlag erschienen. Ab sofort ist das Buch über unseren Online-Shop oder direkt bei uns im Laden beziehbar.

Schnitzlers Novelle sorgte beim erstmaligen Erscheinen im Jahr 1924 für Aufsehen durch die extensive und innovative Nutzung des Stilmittels des inneren Monologs. Die Comicadaption „Fräulein Else“ stellt auch im Oeuvre Manuele Fiors einen Meilenstein dar. Heute wird das Werk des Italieners von so angesehenen Autorenverlagen wie Futuropolis in Frankreich und von Fantagraphics in den USA verlegt; entdeckt hat ihn jedoch der Berliner avant-verlag. 

Die Erzählung handelt von der 19jährigen Else aus bürgerlichem Hause, die ihre Ferien mit ihrer Tante und Freunden in einem Hotel in Südtirol verbringt. Elses Urlaubstage bestehen aus Tennisspielen, Flanieren und den Avancen verschiedenster Männer. Doch ihr bisher eher unspektakulärer Aufenthalt nimmt eine entscheidende Wendung, als sie einen Brief von ihrer Mutter bekommt.

 
PICTOPIA-Büchertisch auf der Comic & Film-Börse am Sonntag dem 23.04.2017
Comic-Szene - Szene-News
Wednesday, 19. April 2017

(C) Moore/Burrows/AVATAR Und ewig lockt die Berufsschule Längenfeldgasse! Die Comic & Film-Börse bietet dem wandernden PICTOPIA-Büchertisch für kurze Zeit einen sicheren Hafen, in welchem wir – Achtung! Metaphernmix: an diesem Sonntag unsere Zelte aufschlagen werden. Den Fokus in der Präsentation unserer Bücher legen wir auf die aktuellen Horrorcomics eines gewissen Alan Moore, dessen knapp 1.400 Seiten zählende aktuelle typografische Relativkurzgeschichte JERUSALEM gerade meinen Comic-Lese-Rhythmus vertrackt. BITTE! put me out of my misery…

WO: Berufsschule Längenfeldgasse, Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien

WANN: Sonntag 23.04.2017 von 10 bis 16 Uhr

 
Diesen Sonntag: VIENNA COMIX samt PICTOPIA-Büchertisch
Comic-Szene - Szene-News
Tuesday, 28. March 2017

(C) Vienna ComixDie Vienna Comix meldet sich zurück!
Mit einem etwas enstpannterem Programm als letzten Herbst und in der bekannt-heimelig und sicherlich schnell gefüllten MGC-Halle ist der Fokus der Vienna Comix diesmal ganz klar auf die heimische Comic-Produktion gelegt:

So signieren die Macher von ASH ihr neues und bereits fünftes Heft, Reinhard Trinkler signiert seine Comic-Biografien-mit-Österreich-Bezug über Falco und Sisi, TISCH 14 haben einen neue Anthologie am Start und eine Vielzahl heimischer Nachwuchstalente präsentiert aktuelle selbstverlegte Werke auf eigenen Tischen.

Nebem dem üblich superlativen Comic-Angebot am PICTOPIA-Büchertisch gibt es bei uns diesmal auch gleich 3 Signiertermine in Folge. So werde ich am Sonntag die Freude haben, die folgenden Künstler als unsere Gäste am Stand begrüßen zu dürfen:

SIGNIERTERMINE PICTOPIA:

11-13 UHR:
THOMAS KRIEBAUM (GUSTL, LUMBERJACK, VIKINGS VERSUS ALIENS)

13-14 UHR:
MICHAEL WITTMANN (ASH, TISCH 14)

14-16 UHR:
STEFAN GUTTERNIGH (PEST 1435)

Und an dieser Stelle seien einmal ein paar allgemeine Worte zur Vienna Comix an sich gestattet:

Der Event hat ja als "ganz normale Comic-Börse" (wenn es das gibt) begonnen und sich insbesondere im Laufe der letzten 5 Jahre zu einem Comic-Vorzeige-Event gemausert, bei dem die Strategie des Veranstalters darauf abzielte, jenseits der klar umrissenen Zielgruppe der Hardcore-Comic-Sammler einen lokal begründeten Popkultur-Event zu schaffen,
der mehrere Zielgruppen gleichzeitig - Manga, Fantasy- und Science Fiction-Fans im allgemeinen, Zeichnende jeder Stilart, Cosplay - erfolgreich anspricht und auch in punkto Kinder- und Familienfreundlichkeit stark zugelegt hat.

Das Programm der Vienna Comix ist dieser strategischen Marketing-Verbreiterung natürlich auch inhaltlich gefolgt und ist üblicherweise mit jeder Menge Cosplay, Wettbewerben, Vorträgen und Workshops angereichert, was die Vienna Comix zu einer Art österreichischen Prototyp einer Comic-Con gemacht hat. Und es ist der Veranstaltung in den letzten Jahren immer wieder geglückt, ganz großen Namen auch aus der internationalen Comic-Welt erstmals nach Wien einzuladen (wie besipielsweise Don Rosa, Charlie Adlard und Yoann).

Dabei konnte oder wollte die Veranstaltung nie ganz ihr handgemachtes DIY-Flohmarkt-Feeling ablegen und ist immer noch auch eine Comic-Börse - jedoch mit erfolgreichem Cross Over-Appeal und mit einer Vielzahl von zeitgenössischen Aktualisierungen ausgestattet. Comic-Börse reloaded, sozusagen.
Vor ein paar Jahren habe ich die Vienna Comix einmal als einen Jahrmarkt der Popkultur bezeichnet und für mich ist das nach wie vor ein stimmiges Bild.

Ich freue mich ganz viele von Euch am Sonntag zu sehen. Die Veranstaltung ist nach wie vor eine der besten Gelegenheiten die Produktionen der lokalen Zeichnerszene zu erkunden.

WO:
MGC-Halle, Modecenterstr. 22, 1030 Wien

WANN:
Sonntag, 02.04.2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr

 
PICTOPIA-BÜCHERTISCH bei der COMIC CON AUSTRIA am 08. und 09. April 2017
Comic-Szene - Szene-News
Wednesday, 22. March 2017

(C) CCA Disney, Kirkman Wenige Wochen nach dem NEXTCOMIC-Festival wird Linz es wieder tun: am 8. und 9. April verwandelt die zum zweiten Mal stattfindende Comic Con Austria das Design Center Linz zum Popkultur-Hotspot Österreichs.

Die Comic Con Austria bietet ein groß angelegtes Popkultur-Spektakel für die Fans der Genres Action, Fantasy, Science Fiction, Superhelden und Horror - so wie diese durch die diversen Hollywood-Blockbuster und TV-Serien der letzten Zeit popularisiert wurden. Fans können sich auf die persönliche Anwesenheit von Schauspielern aus so beliebten Unterhaltungsmarken wie The Walking Dead, Star Wars, Planet der Affen, Flash sowie Doctor Who freuen. Ebenso wird das Thema Cosplay auf breiter Ebene in einem eigenen Championship Contest begangen.

Der Bereich Comic soll dabei nicht zu kurz kommen: so wartet die Comic Con Austria mit der Anwesenheit von Disney-Zeichner Fleming Andersen auf und auch Zeichner, die für den Branchengiganten Panini arbeiten, signieren ihre Comics.
Die Macher von ASH Austrian Superheroes werden ihrem sechsten Heft, dessen Handlung in Linz spielt, die Premiere geben und am PICTOPIA-Stand wird für eine breite Auswahl der besten Comics gesorgt sein.

Der PICTOPIA-Stand beruht auf einer Kooperation zwischen dem NEXTCOMIC-Festival und der Comic Con Austria – beiden Veranstaltungen sei an dieser Stelle gedankt.

WO: Design Center Linz, Europaplatz 1, 4020 Linz

WANN:
Samstag 8. April 2017: 10:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 9. April 2017: 10:00 – 17:00 Uhr

 
NEXTCOMIC-Festival Linz vom 16. bis 19.03.2017
Comic-Szene - Szene-News
Monday, 6. March 2017

(C) NextComic, Burnbjoern Nächste Woche findet das NEXTCOMIC – Österreich einziges Comic-Festival – in Linz statt. Das Programm besticht heuer durch eine besonders bunte Vielfalt: Von Stars des Autorencomics über die besten Autorinnen der nationalen wie internationalen Independent-Szene und einem besonderen Schwerpunkt auf Kindercomics lässt das lose das Thema „Roboter“ umkreisende Festivalsprogramm heuer keine Wünsche offen!

 
 
Comic-Empfehlung: DIE LEICHTIGKEIT von Catherine Meurisse
Comic-Szene - Szene-News
Friday, 3. March 2017

(C) Meurisse, Carlsen Im Dezember 2016 ist die wunderschöne autobiografische Graphic Novel „Die Leichtigkeit“ von Catherine Meurisse erschienen. Ein absolute PICTOPIA-Empfehlung, die ihr über unseren Online-Shop oder direkt im Lager kaufen könnt.

DIE LEICHTIGKEIT von Catherine Meurisse, Carlsen
144 Seiten, In Farbe, Hardcover, 20 x 26,50 cm
ISBN 9783551734242
Preis: 20,60 EUR 

Catherine Meurisse war Zeichnerin bei dem Satiremagazin „Charlie Hebdo“, als zwei islamistische Terroristen die Redaktionsräume am 7. Januar 2014 stürmten und insgesamt 12 Menschen brutal niederschossen. Dass Meurisse selbst verschont blieb, verdankt sie allein dem Umstand, dass sie an jenem verhängnisvollen Tag zu spät zur Arbeit kam.

In „Die Leichtigkeit“ erzählt Meurisse von dem Tag des Anschlags und vor allem von der Zeit danach, als sie sich in einem Zustand der psychischen Erstarrung befand, mit der ein allmählicher und schleichender partieller Gedächtnisverlust einherging. An ihre Kollegen und die Zeit um den Anschlag herum kann sie sich kaum noch erinnern, ebenso empfindet sie nichts mehr beim Lesen ihrer Lieblingsschriftsteller und Betrachten von Gemälden. Die Autorin versucht diesem Zustand der „Ich-Dissoziation“, welcher eine normale Reaktion auf traumatische Erlebnisse ist, zu entfliehen. Diese Fluchtversuche führen zum Psychiater, ans Meer oder nach Cabourg, dem Urlaubsort von Meurisses Lieblingsschriftsteller Marcel Proust. Ihre Ablenkungs- und Therapieversuche scheinen aber die Bewältigung ihres Traumas nicht voranzubringen. Auch zehn Monate nach dem Anschlag hat sich der seelische Zustand von ihr nicht wirklich verbessert.

Schließlich gelangt sie intuitiv zu der Einsicht, dass sie das „Stendhal-Syndrom“ bei sich auslösen muss. Diese kuriose psychosomatische Störung tritt bei einer kulturellen Reizüberflutung auf und äußert sich in Wahrnehmungsstörungen und Panikattacken. Sie hofft mithilfe des Stendhal-Syndroms ihr Trauma zu verdrängen und wieder einen Zugang zu der Schönheit der Dinge zu finden. Davon ausgehend beschließt sie nach Rom zu fahren, wo sie in der Künstlerresidenz Villa Medici gastiert. In der Stadt angekommen besucht sie deren Kirchen, Ruinen und Museen. Sie unternimmt den Versuch durch die Schönheit der Dinge ihren Schmerz zu verdrängen.

„Die Leichtigkeit“ erzählt auf sehr persönliche Weise von dem schockierenden Terror-Anschlag auf Charlie Hebdo, gleitet dabei aber nie ins Pathetische oder in Selbstbemitleidung ab, sondern ist immer auch selbstironisch und von einer erheiternden Komik durchdrungen. Es ist ein Wechsel zwischen Karikatur und Träumerei, der sich auch im Zeichenstil wiederspiegelt. Klassische pointierte Comic-Strips in Schwarzweiss wechseln sich mit wunderschönen doppelseitigen Aquarellbildern ab. Ihr beschwingter und expressiver schlichter Strich sitzt dabei erzählerisch und bildkompositorisch immer perfekt und erzählt die Geschichte scheinbar mühelos, was das Leseerlebnis auch ästhetisch zu einem sinnlichen Genuß geraten lässt. Catherine Meurisse gelingt das Meisterstück den Leserinnen einen Einblick in ihre traumatische Erfahrung zu vermitteln und sie gleichzeitig mit einem Gefühl der Hoffnung zurückzulassen. Einer Hoffnung, die nur in der Schönheit der Kunst zu finden ist.

 
28.02.2017: Sarah Glidden und Hannes Swoboda diskutieren über Comics, Irak, Trump und Journalismus
Comic-Szene - Szene-News
Tuesday, 21. February 2017

Image Die Comic-Journalistin Sarah Glidden kommt am 28.02. nach Wien, um ihre aktuelle Reportage IM SCHATTEN DES KRIEGES - Reportagen aus Syrien, dem Irak und der Türkei vorzustellen.

Im Rahmen eines moderierten Gesprächs mit SPÖ-Politiker Hannes Swoboda und Politikwissenschaftler
Cengiz Günay wird Sarah Glidden über die Auswirkungen des Irakkriegs im Nahen Osten als auch über das journalistische Arbeiten unter Donald Trumps Präsidentschaft an sich sprechen. PICTOPIA macht den Büchertisch.

„Im Schatten des Krieges“ erzäht von der Recherchereise einer Gruppe junger JournalistInnen durch den Nahen Osten wenige Monate vor dem Ausbruch des Syrischen Bürgerkriegs - im Jahre 2010. Das Buch berichtet von den Menschen, die die neue Administration von Donald Trump für unerwünscht erklärt hat - von den Hunderttausenden irakischen Bürgern, die vor dem Krieg in die Nachbarländer geflohen sind. Von Migranten in den USA, die in die Mühlen der Einwanderungsjustiz geraten und deportiert worden sind. Und von Menschen in Flüchtlingslagern, die sich in den zähen, Jahre dauernden Aufnahmeverfahren für die wenigen Flüchtlingsplätze in den USA befinden und verzweifeln.

Und es erzählt über die Arbeit der Menschen, denen Trump den Krieg erklärt hat - den ReporterInnen im Im- und Ausland, die über Missstände berichten. „Im Schatten des Krieges“ zeigt das Ringen darum, "der Wirklichkeit" journalistisch gerecht zu werden. „Ein Wort, das in diesen Tagen in aller Munde ist, fällt in diesem bemerkenswerten Comic freilich nicht, und doch ist er eines der überzeugendsten Plädoyers für eine Welt, die es sich nicht leisten kann, postfaktisch zu sein." (Thomas von Steinaecker in der Süddeutschen Zeitung)    

In letzter Zeit hat Sarah Glidden auch kürzere Reportagen gezeichnet wie beispielsweise über den Wahlkampf der grünen US-Präsidentschaftskandidatin Jill Stein und den bereits vor Donald Trump´s travel ban zu restriktiv gehandhabten Überprüfungsprozeß von Flüchtlingen.

WO: International Institute for Peace (IIP)

Moellwaldplatz 5/2
1040 Vienna

WANN: Dienstag 28.02.2017 um 18:30 Uhr

Die Diskussion findet in englischer Sprache statt. Anmeldung via E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können wird erbeten.

„Im Schatten des Krieges: Reportagen aus Syrien, Irak und der Türkei“ von Sarah Glidden, Reprodukt
304 Seiten, In Farbe, 16,5 x 22,5 cm, Klappenbroschur, ISBN-13: 9783956401015
Preis: 29,90 EUR

 
PICTOPIA-Büchertisch auf der Comic & Film-Börse an diesem Sonntag dem 29.01.2017
Comic-Szene - Szene-News
Monday, 23. January 2017

(C) FantagraphicsUnser erster Büchertisch in 2017 und wir kicken it old school in der Längenfeldgasse. Longboxen, Merchandise, DVDs, viele passionierte Sammler, Kenner und Experten unter sich - was sonst könnte man possibly noch wollen? Neues Blut, natürlich! Noch nie dabei gewesen? Komm auch du - Greif zu!

WO: Berufsschule Längenfeldgasse
Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien

WANN: Sonntag 29.01.2017 von 10 bis 16 Uhr

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 345
Schon gesehen?


  • Partyspass mit Kant
  • Dark Country
  • LastMan 02
  • Mein Therapeut ist ein Psycho!
  • Palatschinken: Die Geschichte eines Exils
  • Rembetiko
  • Burn Out
  • Der König der Fliegen 03: Flüchtiges Lächeln
  • Chagall in Russland
  • Max und Moritz auf Wienerisch: Inklusive Hörbuch-CD
Comics Suchen

Erweiterte Suche - Produktdetails

Erweiterte Suche innerhalb Kategorie

Zurück zum Shop

Infos Suchen

Infos Suchen auf www.pictopia.at