RALF KÖNIG: Comic-Lesung mit Ralf König im 3raum-Anatomietheater am Sonntag, dem 4.12.2011

Vermutlich zu spät kündige ich die Lesung mit Comic-Superstar Ralf König an. Chancen, dass es noch Karten dafür gibt, sind relativ gering. Ja, Ralf König beehrt Wien mit einer Comic-Lesung im 3raum-Anatomietheater. Dies ist möglich durch eine Einladung der ehrenwerten Aids Hilfe Wien, die sich des Themas Aids auch vor und nach dem Live Ball annimmt.

Anlass des Ganzen ist auch die aktuelle Neuerscheinung „Der dicke König“ – fünf frühe Kult-Alben, die ursprünglich im Männerschwarm-Verlag erschienen, zusammen in einer 320 seiten starken Hardcover-Ausgabe. Aus diesem Buch (ISBN: 978-3-7704-3471-8, 41,20 EUR) wird dann auch gelesen.

Zu Ralf König: Lange bevor der Begriff „Graphic Novel“ dem Comic-Medium zusätzliche literarische wie kommerzielle Glaubwürdigkeit im regulären Buchhandel verschaffen sollte (okay, noch nicht ganz abgeschlossen, dieser Prozess), war da ein Comic-Zeichner aus Köln, der epische Seifenopern aus dem Leben seiner fiktiven Charaktere schuff und dabei eine erzählerische Dichte erreichte, die sich mit dem Besten der US-Independentszene durchaus messen läßt: Alltagsgeschichten aus dem urbanen Hier und Heute, die sich durch eine selten so gut gelungene Mischung aus Witz, emotionaler Vielschichtigkeit und expliziten Sex auszeichneten.

2001 stieß ich in einer Buchhandlung in Köln auf Königs Band „Super-Paradise„, eine 200-Seiten starke, ebenso witzig wie berührende Graphic Novel aus deutscher Feder. Ralf König ist vielleicht eine der frühesten deutschen Autoren, die sich als Comiczeichner mit künstlerischer Integrität ein breites Publikum jenseits des Comic-Fachhandels erschließen konnten. Und seine Kreativität scheint ungebrochen. Quelle Wikipedia: „2006 erhielt Ralf König für seine gezeichneten Kommentare zum Karikaturenstreit
abermals den Max-und-Moritz-Preis (Spezialpreis der Jury) für sein
Engagement in dem Konflikt um die 2005 von der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichen Mohammed-Cartoons.“

Karten für diesen Event sind für EUR 12,- hoffentlich noch erhältlich, und zwar in der Buchhandlung Löwenherz, dem Café Savoy, dem 3raum-Anatomietheater sowie im Infoshop des Aids Hilfe Hauses erhältlich. Rasch, rasch.

WANN: Sonntag, 04. 12. 2011 ab 19:30 Uhr
WO: 3raum Anatomietheater – 1030 Wien, Beatrixgasse 11

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.