„Das Leben an der Angel“ – die Verfilmung von Pascal Rabatés „Bäche und Flüsse“

Am 17.06.2011 startet die Verfilmung von Pascal Rabatés “Bäche und Flüsse” (Reprodukt) in ausgewählten Kinos in Österreich (in Wien im Filmcasino). Der in Frankreich erfolgreiche Film wird von Polyfilm unter dem TItel “Das Leben an der Angel” vertrieben. Regie führte bei dem Film Autor Pascal Rabaté selbst, in der Hauptrolle ist Daniel Prévost zu sehen.

Der Film erzählt die Geschichte des Witwers Émile, der sich nach dem Tod seines besten Freundes Edmond von seinem bisherigen Leben verabschiedet und zu einer Reise aufbricht. Entlang der Ufer der Loire begegneter nicht nur seiner Vergangenheit, sondern entdeckt sein Leben neu: die Lust auf Begegnungen, auf Berührungen und auch auf die Liebe.

„Eine großartige Komödie durchtränkt von Komik, Zärtlichkeit und Gelassenheit.“ – Avant-Première

„Ein wunderschöner Film über die Liebe und die Freiheit.“ – Le Journal du Dimanche

Ein “Making-of” ist hier zu sehen.

Das Cover zu „Bäche und Flüsse“ – Copyright Pascal Rabaté, Reprodukt

Stimmen zum Buch:
“Die Zeichnungen funkeln flüchtig und lebendig, die Farben strahlen die warme Mattigkeit alter Illustrationen aus. Ein ungewöhnlich schönes Comic-Abenteuer.” – Christian Gasser, Strapazin “Die Farben sind von gedämpfter Intensität, die Zeichnungen wirken hinskizziert. Doch die authentische Absurdität der Kneipengespräche, die Blicke und Gesten der Figuren zeigen den hervorragenden Beobachter.” –
Katja Schmitz-Dräger, Der Tagesspiegel

Informationen zum Buch samt einer Leseprobe gibt es hier:

„Bäche und Flüsse“ von Pascal Rabaté, Reprodukt
ISBN-13: 978-3-941099-21-0, 96 Seiten, In Farbe, Klappenbroschur
Preis: 18,50 EUR

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.