Artikel über Graphic Novels in „Die Presse“

In der Ausgabe vom 09.03. der Wiener “Presse” führt Eva Winroither in die Welt der Graphic Novels ein. Zu Wort kommen dabei unter anderem Dr. Edmund Jacoby von Jacoby & Stuart sowie Christian Maiwald von Reprodukt:
„Graphic Novels: Zum Lesen gezeichnet
Ab einem gewissen Alter sind Bilder in Büchern verpönt. Stimmt nicht mehr. Denn Comics sind jetzt erwachsen geworden.
Der Polizist auf dem Bild hebt mehrere schwere Steine hoch und steckt sie in die Manteltaschen eines Fremden. „Uff, uaaah, blob“, wäre vermutlich jetzt woanders gestanden. Vielleicht hätte sich das Opfer auch in einen Superhelden verwandelt und wäre fortgeflogen. Jetzt bleibt es aber auch im nächsten Bild regungslos liegen. „One, two, three“, zählt der Polizist und wirft den Mann ins Meer. Der Superheld wird nie kommen, dafür ertrinkt der Mann auf zwei weiteren Bildern. Dann ist alles schwarz.“

Der gesamte Artikel lässt sich online nachlesen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.