Graphic Novel-Besprechungen in der Wiener Zeitung und in profil

In seinem Artikel für die aktuelle Ausgabe der Wiener Zeitung schlägt Martin Reiterer den Bogen von Joe Saccos und Marjane Satrapis Büchern, die politisches Geschehen im Nahen Osten reflektieren, hin zu aktuellen Veröffentlichungen, die ebenfalls und zum Teil sehr aktuell das Geschehen aufgreifen: “Metro” von Magdy El-Shafee (Edition Moderne) und “Die besten Feinde” von Jean-Pierre Filiu und David B. (avant-verlag). Zum Artikel geht es hier: “Subversive Bildwelten”.

Und im aktuellen profil (vom 18. Februar 2013, Nr. 8) bespricht Karin Cerny Jeff Lemires „Essex County„-Trilogie (Edition 52) unter dem Titel „Superhelden im Abseits“ und bezeichnet die drei Bände als grafisches Meisterwerk:

„Der kanadische Zeichner Jeff Lemire legt mit seiner Essex-County-Trilogie ein Meisterwerk vor.
Ein Windrad. Ein Futtersilo. Der Kopf eines Jungen mit großen Ohren im Wind. Der kanadische Comiczeichner Jeff Lemire ist – wie zahlreiche große Erzähler – ein Meister des Weglassens. Nichts ist zu viel in seinen stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Zeichnungen, die mit wenigen Strichen die unendliche Weite der kanadischen Landschaft ebenso einfangen wie die Einsamkeit seiner Figuren. In seiner zwischen 2008 und 2009  entstandenen Essex-County-Trilogie, die nun auch gesamt auf Deutsch vorliegt, erzählt er die Geschichte eines fiktiven Dorfs in Ontario.“

„Metro: Kairo Underground“ von Magdy El-Shafee, Edition Moderne
ISBN: 9783037310991
Preis: 18,50 EUR 

„Die besten Feinde 01“ von Filiu/David B., avant-verlag
ISBN: 9783939080633
Preis: 20,60 EUR 

 

 

„Essex County 01: Geschichten vom Land“ von Jeff Lemire, Edition 52
ISBN: 9783935229753
Preis: 11,30 EUR

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.