Empfehlung: FANTE BUKOWSKI von Noah Van Sciver

FANTE BUKOWSKI von Noah Van Sciver

Eine Perle des zeitgenössischen Independent Comics ist Noah Van Scivers Kult-Graphic Novel FANTE BUKOWSKI. Eine ebenso lustige wie liebevolle Abrechnung mit den Neurosen der Autorenschaft erwartet die geneigten Leser*innen in dieser Woody Allen-meets-Robert Crumb-Odyssee durch die Niederungen des amerikanischen Literaturbetriebs! Woody Allen, wie er noch gut war, selbstverständlich …
Diese charmant und warmherzig inszenierte Komödie über den unsagbar peinlichen und nervigen Egomanen Fante Bukowski – ein selbsternannter Autor,  der trotz evidenten Nulltalents tatsächlich von sich glaubt, der größte Schriftsteller des heutigen Amerikas zu sein –  nimmt uns mit durch die Tiefflüge einer „Schriftstellerkarriere“, die nie vom Fleck kommt. Fante ist und bleibt dafür der bestgehasste und meistgemiedene Kollege der Selbstverleger-Szene – seiner Arroganz, seinem Egoismus und seinen plumpen Netzwerkerskills zum Dank. Irgendwie mag man ihn dennoch.
Besonders schön ist Noah Van Scivers witziger und unmittelbarer Strich, der mich im besten Sinne an den großartigen Mawil erinnert. Van Sciver ist ein echtes Humortalent, das an die lässigen und scheinbar mühelosen Erzähltugenden Mawils nahtlos anschließen kann. Ein ganz großer Spaß und eine Freude von vorn bis hinten und zum immer wieder lesen.
Ihr glaubt mir nicht? Dann glaubt wenigstens diesem unabhängigen, vom Konsumentenschutz eingesetzten Comicexperten!

 

„Kelly Perkins hat keine Lust mehr, Rechtsanwaltsgehilfe zu sein, er fühlt sich zu Höherem berufen. Also nennt er sich fortan Fante Bukowski und zieht aus, ein berühmter Schriftsteller zu werden, so wie seine beiden unfreiwilligen Namenspatronen.

Allerdings ist Fante Bukowski ein unfassbar schlechter Schriftsteller, seine Gedichte sind abgeschmackt und wehleidig, seine Romane sind reine Plagiate.

Er ist cholerisch, trinkt zu viel und hält sich selbst für das größte Genie der Literaturwelt, das nur aufgrund der Kleingeistigkeit elitärer Verleger und Kritiker noch nicht den großen Durchbruch hat. Der Erfolg lässt allerdings auf sich warten …

‚Fante Bukowski‘ ist eine beißende Satire der Mechanismen des amerikanischen Literaturbetriebs. Ähnlichkeiten mit der hiesigen Literaturszene sind rein zufällig.“

Fante Bukowski: Ein amerikanischer Traum von Noah Van Sciver, avant-verlag
Gebunden, In Farbe, 416 Seiten, 15 x 23 cm,
ISBN: 9783964450364
€ 30,90, inkl. 10 % MwSt.,
zzgl. Versandkosten: Ab 40 Euro Bestellwert portofreier Versand innerhalb Österreichs
Status: Sofort lieferbar

 

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.