BuchWien mit Stargast MAWIL – Mittwoch Abend bis Sonntag

Die BUCH WIEN eröffnet diesen Mittwoch Abend ab 19:30 Uhr mit der langen Nacht der Bücher bis 24 Uhr und geht bis Sonntag um 18:00 Uhr. PICTOPIA präsentiert Comics aus aller Damen Länder – insbesondere jene der Verlage Reprodukt, Edition Moderne und avant-verlag, nebst ausgesuchten Comics aus Österreich sowie US-Importe.

Der Berliner Comiczeichner Mawil kommt ebenfalls auf die Messe und zwar mit neuem Buch – dem Oberhammer THE SINGLES COLLECTION im praktischen LP-Über-Format – und wohl noch immer schwindelnd und taumelnd vom Höhenflug seines vorjährigen Megasellers KINDERLAND. Dem Text der BUCH WIEN über Mawil können wir uns nur anschließen:

„Mawil gilt als einer der versiertesten Comicautoren Deutschlands. Als Chronist seiner Generation behandelt er die wichtigen und unwichtigen Themen des Alltags, in denen auch historische Ereignisse ihre Spuren hinterlassen. „Kinderland“ (2014) ist ein ebenso tiefgründiges wie rasant-unterhaltsames Buch, das aufgrund persönlicher Erinnerungen und sorgfältiger Recherche ein lebhaftes Bild der letzten Tage der DDR zeigt.
Für den Berliner “Tagesspiegel” zeichnet Mawil seit 2006 allmonatlich eine Comic-Kolumne. In der Kurzform besticht er ebenso durch selbstironische Ehrlichkeit, Beobachtungsgabe und erzählerische Kunstfertigkeit. Und so gilt auch für seine “Singles Collection”: All Killer, no Filler!“

Am Freitag dem 13.11. um 18:30 Uhr gibt es eine besondere Abendveranstaltung mit Mawil im Wien Museum. Im Gespräch mit Rebekka von der Thannen gewährt uns der Künstler weitere Einblicke in sein Schaffen. Hoffentlich!

Auf der BUCH WIEN selbst können wir Mawil am Tag darauf, dem Samstag dem 14.11. um 12:45 Uhr, im Interview mit Zita Bereuter auf der FM4-Bühne erleben.

Wir freuen uns auf regen
Zulauf und spannende Gespräche mit Lesern, Bibliothekaren und Buchhändlern.

BUCH WIEN
Messe Wien, Halle D (U2
Station Krieau), Trabrennstraße, 1020 Wien; www.buchwien.at

Hier unsere Facebook-Veranstaltung

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.