HEUTE: DER fremde! und andere Unheimliche im Literaturhaus

Heute abend sind ab 19 Uhr drei wesentliche Comiczeichner des deutschsprachigen Raums im Literaturhaus Wien zu Gast, um die neue Graphic Novel-Reihe DIE UNHEIMLICHEN des Carlsen Verlags zu präsentieren:
Herausgeberin Isabel Kreitz, Lukas Jüliger und Nicolas Mahler haben die ersten drei Bände dieser Reihe, welche Literaturdaptionen mit Gruselfaktor bietet, umgesetzt.

Hier setzen wir kurz den Fokus auf Nicolas Mahler´s Beitrag, die Elfriede Jelinek-Adaption „Der fremde!“.

Von seinem unverwechselbaren Minimalismus hat Nicolas Mahler bereits diverse stilistische Variationen veröffentlicht. Man bedenke den ästhetischen Spannungsbogen von der frühen Phase seines eklektischen, schlicht funky Stils der Autobiographien bis zu den barocken, verschachtelten Seitenkompositionen seiner reduziert kolorierten Literaturadaptionen für den Suhrkamp-Verlag.

Seiner zeichnerischen Grundstilistik ist Nicolas Mahler mit dieser Jelinek-Adaption treu geblieben und hat sie doch wieder einmal neuerfunden. Schroff und grobkörnig und zugleich fluid und energetisch überführt er den Text von Elfriede Jelinek in eine Pinselstrich-Welt schwarz-weiß-graublauer Kontraste.

Elfriede Jelinek´s Erzählung über einen unheimlichen Fremden mit perfekten Ortskenntnissen, der seine Gestalt wandeln kann, versetzt die Figur des Vampirs in ein österreichisches Provinz-Nest des ausgehenden 20.ten Jahrhunderts. Jelineks experimentelle Prosa wird von Maler zu maximalen Effekt in seine zumeist ganzseitigen Bilder gesetzt. Texte und Bilder greifen organisch ineinander und setzen neue ästhetische Assoziationen frei, welche eine radikale „relecture“ (wie Brigitte Helbling es im Nachwort formuliert) der Originalerzählung ermöglichen. Starker Tobak.

Comiczeichner von dieser ikonischen Qualität gibt es im deutschen Sprachraum nach wie vor nur wenige. Es ist bemerkenswert, dass ein Zeichner wie Mahler, der von der Independent Comic-Szene ebenso gepriesen wird wie vom literarischen Mainstream, bislang keine Epigonen hervorgebracht hat. Die scheinbar einfachen Tricks sind – scheinbar – oft die schwersten.

„Der fremde! Nach Elfriede Jelinek (Die Unheimlichen)“ von Nicolas Mahler, Carlsen Verlag
Hardcover, 64 Seiten, Schwarzweiss mit grauer Schmuckfarbe, 12,50 x 19,50 cm
ISBN: 9783551713490
Preis: 12,40 EUR
Sofort lieferbar

Thomas Ballhausen wird die heutige Veranstaltung unter Anwesenheit der drei Autoren moderieren. Im Anschluß findet eine Signierstunde statt.

WANN UND WO:
Mittwoch, 2. Mai 2018

Literaturhaus Wien
Zieglergasse 26A
1070 Wien

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: frei

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.