Comic-Tagung am Institut für Germanistik am 3. und 4.12.2012

Susanne Hochreiter und Ursula Klingenböck vom Wiener Institut für Germanistik betreten akademisches Neuland und veranstalten am 3. und 4. Dezember 2012 die erste universitäre Tagung über Comics in Österreich.

Die hochkarätige Veranstaltung „Bild ist Text ist Bild. Narration und Ästhetik in der Graphic Novel“ nähert sich den Erzählstrategien des Comic-Mediums aus erzähltheoretischer Sicht und untersucht vor allem die Beziehungen zwischen Texten und Bildern in Comics.

Ein hochkarätiges Programm mit Comic-Experten aus dem primär deutschsprachigen akademischen Umfeld erwartet die Hörer, so referiert unter anderem Dietrich Grünewald über die spezifische Leseanforderung von textlosen Bilderzählungen, Katharina Serles untersucht die Manipulation von Erzählzeit in den Comics von Marc-Antoine Mathieu (Autor von „3 Sekunden“ und „Gott Höchstselbst“) und Chris Ware, und Thomas Ballhausen spricht über die Bezüge zwischen Comics und „High Art“.

Barbara Eder analsysiert queere Sprechpositionen in Alison Bechdels Graphic Novels „Fun Home“ und „Are you My Mother?“ und Kalina Kupczyńska betrachtet die Arten und Weisen in denen Comics gendern können. Auch Ole Frahm und Bernd Dolle-Weinkauf finden sich unter den Vortragenden.

PICTOPIA ist Sponsor der Veranstaltung und betreibt den Büchertisch auf der Tagung.

Kontakt: susanne.hochreiter@univie.ac.at,
Tel.: 01 4277 42131; ursula.klingenboeck@unvie.ac.at,
Tel.: 01 4277 42123
Raum: Marietta-Blau-Saal, Universität Wien (Hauptgebäude):
Universitätsring 1
Lageplan: http://event.univie.ac.at/raumvergabe-fuer-veranstaltungen/standorte-plaene-und-fotos/hauptgebaeude/hauptgebaeude-hochparterre/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.