Ralf König´s „Der Heilige Antonius vom Wienerwald“ in der KABINETT comic passage

Aktuell in der KABINETT comic passage!
RALF KÖNIG: „Der heilige Antonius vom Wienerwald“

Ausstellung + Automatenheft, 20.11. 2009 – 01.02. 2010

Ralf König, geboren 1960, lebt als freier Autor und Zeichner in Köln. Am bekanntesten ist er wohl für seine Graphic Novel „Der bewegte Mann“, die erfolgreich verfilmt wurde. Er veröffentlicht seit 1979. Sein Gesamtwerk wurde inzwischen in 11 Sprachen übersetzt und ist in 17 Ländern erschienen. Einige seiner Comics wurden erfolgreich verfilmt („Kondom des Grauens“, „Der bewegte Mann“). 2006 erhielt Ralf König den „Max und Moritz-Preis“ „für seine künstlerische Stellungnahme im Streit um die Mohammed-Karikaturen“.

Für den KABINETT-Automaten zeichnete und schrieb er zum ersten mal eine Comicgeschichte in breitestem Wiener Dialekt.

Obige Abbildung: Copyright Ralf König, Kabinett 2009

Ralf König, seit Jahrzehnten ein Garant für erstklassige Comic-Literatur, ist in mehrfacher Hinsicht ein Pionier der deutschen Comic-Landschaft. In seinen Comics und Graphic Novels leuchtet er liebevoll und mit viel Humor den Alltag seiner schwulen Protagonisten aus. Darüber hinaus ist er mit seinen Büchern bereits seit geraumer Zeit im Buchhandel vertreten und veröffentlicht vor allem umfassende, in sich abgeschlossene Erzählungen. Ein Graphic Novelist der ersten Stunde, noch bevor es den Begriff „Graphic Novels“ gab. Spätestens mit der gleichnamigen Verfilmung von “Der bewegte Mann” (1991), die ein fulminanter Publikumserfolg und mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet wurde und Schauspieler wie Joachim Król, Til Schweiger und Rufus Beck etablierte, wurden seine Comics einem breiteren Publikum bekannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.