24-Stunden-Zeichnen im Bricks

Der 24-Hours-Comic beruht auf einer Idee von
Comics-Theoretiker Scott McCloud (UNDERSTANDING COMICS, MAKING COMICS),
der vor ca. 20 Jahren das Konzept in den USA einführte: innerhalb von 24
Stunden muss ein 24-seitiger Comic fertig gezeichnet werden! Sonst gibt es
keine weiteren Vorgaben (Schlafengehen innerhalb dieser 24 Stunden ist jedoch
nicht unbedingt erwünscht….).
Diese strenge Vorgabe lässt sich als ein auf-die-Spitze-Treiben
der brutalen Bedingungen der kommerziellen Comic-Produktion in den USA und
Japan lesen, in denen „die Kreativen“ unter enormen Deadline-Druck der
Großverlage arbeiten.

Weitere, aus kreativer Sicht lohnendere Effekte dieser
„Comic-Methode“ sind das Entwickeln ungewöhnlicher Ideen, die erst in dieser
anfordernden Situation entstehen, als auch die „Befreiung“ des Zeichenstils von
allzu viel Elaboration und Detail, da aufgrund der knappen Zeit möglichst effizient
erzählt werden muss.

{mosimage}{mosimage} 

Die ersten 24-Stunden-Comics-Events in Österreich wurden vonTONTO im Rahmen der Grazer Comic-Festivals 2003 und 2004 abgehalten. Bertram
Königshofer war damals in Graz dabei und hat diese Idee nach Wien geholt und
nun bereits zum zweiten Mal im Bricks verwirklicht – mit toller Atmosphäre, großem
Erfolg und viel Enthusiasmus bei allen Beteiligten. Natürlich war jeder, der
einfach Lust aufs Zeichnen hatte, willkommen, und wenn auch nicht alle das Ziel
erreicht haben, eine 24seitige Story zu produzieren – Spaß hat es auf alle
Fälle gemacht. Hoffentlich gibt es 2009 wieder eine Fortsetzung.
 

Hier der Link zum Blog des Events http://24hourscomic.blogspot.com/

Hier der Link zum Bericht von FM4.
 

Die von TONTO herausgebrachten Festivalbücher COMICALBUM
GRAZ
(EUR 11,-) und STORMY: TOPOGRAFIEN DES JENSEITS (EUR 19,70,-)
versammeln die besten dieser 24-Stunden-Comics der Festivals 2003 und 2004
(erhältlich über PICTOPIA).

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.