Welcome to Pictopia!


BUCHHANDLUNGS-ÖFFNUNGSZEITEN KW 43:
 
MO 23.10.: 10-13 & 14-19h
DI 24.10.: 10-13 & 14-18h
MI 25.10.: 10-13h


Szene-News

Wir berichten über die Comic-Szene Österreich und stellen Neuerscheinungen, Ausstellungen und sonstige Events vor, die die lokale Szene prägen. Wir bieten auch einen Szene-Newsletter an.



Ulli Lust´s neues Meisterwerk WIE ICH VERSUCHTE EIN GUTER MENSCH ZU SEIN
Tuesday, 3. October 2017

(C) Ulli Lust, SuhrkampDieses Buch ist unsere aktuelle Comic-Empfehlung:

WIE ICH VERSUCHTE EIN GUTER MENSCH ZU SEIN
von Ulli Lust, erschienen im Suhrkamp Verlag
367 Seiten in schwarzweiss mit rosa Schmuckfarbe
ISBN: 9783518468135
Preis: 25,70,-

Als 2009 Ulli Lust´s autobigrafische Graphic Novel HEUTE IST DER LETZTE TAG VOM REST DEINES LEBENS - über eine alptraumhafte Irrfahrt zweier Wiener Punkmädels durch Italien - erschien, löste das Buch enorme Begeisterung beim Publikum und Feuilleton aus und wurde zu einer jener Schlüsselpublikationen, die exemplarisch für das Aufkommen der Graphic Novel im deutschsprachigen Literaturbertieb stand.

Das Buch wurde europaweit übersetzt, bis es auch in den USA bei Fantagraphics Books erschien und mit einem Book Award ausgezeichnet wurde: eine "publishing sensation" und der mit Abstand meistpublizierteste Comic aus österreichischer Feder.

Seitdem hält Frau Lust eine Professur für den Studiengang Visuelle Kommunikation an der Hochschule Hannover inne und veröffentlicht im Suhrkamp Verlag, wo soeben ihre aktuelle Graphic Novel WIE ICH VERSUCHTE EIN GUTER MENSCH ZU SEIN erschien.

Die fulminante Besprechung des Buchs in DIE PRESSE vom letzten Samstag nehme ich zum Anlass, diese sensationelle Graphic Novel auch über unsere Website besonders herauszustellen. Mit Dank an Frau Lust für die Innenseiten aus dem Buch für unseren Online-Shop!

Ulli Lust erzählt in ihrer neuen Graphic Novel von einer spannenden Zeit aus ihrem Leben im Wien der neunziger Jahre. Eine junge Mutter, die den Sohn von ihren Eltern in Niederösterreich aufziehen lässt und ihn an den Wochenenden besucht, versucht sich unter der Woche in der Hauptstadt als Kinderbuch-Illustratorin und hofft auf den künstlerischen wie kommerziellen Durchbruch. In dieser Phase zwischen Hoffnung, Orientierungslosigkeit, Freiheit und Schuldgefühlen unterstützt sie ihr älterer Freund Georg, der an sie und ihr künstlerisches Talent glaubt und viel Verständnis für Ulli empfindet. Sexuell kommt die Beziehung zwischen den beiden aber bald zum Versiegen und ihre Liebe wird zu einer platonischen Beziehung. Auf der Suche nach sexueller Befriedigung lernt Ulli dann Kimata kennen, einen jungen Nigerianer, der in Österreich auf Bleiberecht hofft. Die drei lassen sich auf eine offene Beziehung ein, in der Ulli beide Männer liebt.

Das anfangs harmonische Beziehungsleben hält nicht. Kimata´s Eifersucht wird im Laufe der Zeit immer deutlicher und sein Besitzanspruch an Ulli absolut. Als seine Eifersucht die Schwelle ins Pathologische überschreitet, findet sich Ulli in einer lebensbedrohlichen Situation wieder und sie versucht ihrem obsessiven Liebhaber zu entkommen.

Der Besprechung in DIE PRESSE, die wirklich lesenswert ist, habe ich nicht sehr viel mehr hinzuzufügen. Was mir neben der bei Ulli Lust gewohnt virtuosen Erzählkunst besonders auffiel, ist wie direkt und wie sinnlich sexuelles Empfinden dargestellt wird. Insbesondere eine weibliche Sicht auf Sexualität ist ja etwas, das man nicht nur in Comicform nach wie vor selten findet.

Ebenso beeindruckend ist das hohe Ausmaß an Authentizität, mit der das Wien der 90er Jahre auf den Seiten dieses Comics wieder aufersteht. Die ganzseitige Abbildung der U-Bahnstation Kennedybrücke Hietzing könnte treffender nicht sein: genau so war die Atmosphäre damals, was ich bezeugen kann!

Ulli Lusts´ grafischer Erzählstil mutet auf den ersten Blick schlicht an. Ihre Zeichnungen offenbaren bei der Lektüre jedoch schnell eine aufregende Plastizität gepaart mit einem hohen Maß an ästhetischer Sinnlichkeit und entwickeln einen ungemein packenden Erzählsog. Mit ihrer Fähigkeit Spannungsbögen auf ihren Seiten zu inszenieren ist sie in der Comicszene ohnehin weitgehend allein. Wie schon beim Vorgänger wollte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand geben, bis ich das Ende erreicht hatte. Unputdownable.  

WIE ICH VERSUCHTE EIN GUTER MENSCH ZU SEIN
von Ulli Lust, Suhrkamp Verlag
367 Seiten in schwarzweiss mit rosa Schmuckfarbe
ISBN: 9783518468135
Preis: 25,70,-

Der obige Link führt in den Online-Shop, wo ihr weitere Innenseiten aus dem Buch sehen könnt.

Ab einem Bestellwert von 40 Euro können wir innerhalb Österreichs portofrei verschicken.

 
Ganz große Empfehlung: ESTHERS TAGEBÜCHER von Riad Sattouf
Monday, 18. September 2017

(C) Reprodukt, Riad SattoufMit dem ersten Band von ESTHERS TAGEBÜCHER: Mein Leben als Zehnjährige ist dem französischen Comicautor Riad Sattouf, dessen Reihe „Der Araber von morgen“ bereits in 13 Sprachen übersetzt wurde, erneut ein großer erzählerischer Wurf gelungen. 

Esther ist ein „ganz normales“ Mädchen, welches eine gut behütete Kindheit im Schoße ihrer Mittelschichtsfamilie in einem Pariser Arrondissement erlebt. Sie ist die kleine Schwester ihres sie schwer nervenden Bruders und die Tochter ihres Vaters, den sie über alles stellt. Just mit diesem Vater ist Comic-Star Riad Sattouf privat befreundet, was sich als ein echter Glücksfall für Comiclesende weltweit herausgestellt hat. Denn das kleine Mädchen hat dem Autor über ein Jahr hinweg jede Woche eine authentische Episode aus ihrem Leben erzählt und Sattouf hat diese wahren Erlebnisse der Zehnjährigen in Comicform festgehalten.

Ebenso anrührend wie witzig, mal auch ironisch bis sarkastisch ist der erste Band von ESTHERS TAGEBÜCHER ein Triumph des humorvollen Comicerzählens, das auf eine Stufe mit den besten Comics von René Goscinny und Joann Sfar gestellt werden kann. Erzählerisch perfekt komponierte Minikomödien, die immer auf einer abgeschlossenen Seite dargestellt werden, legen Zeugnis ab von dem großen Cartooning-Talent Sattoufs: jeder Strich, jede Farbgebung, Geste oder Mimik sitzen scheinbar mühelos immer genau richtig.

Die höchst komischen Erzählungen handeln vom „bescheuerten“ Bruder, dem „tollen“ Vater, den „blöden Jungs" in der Schule, von der „hässlichen“ Lehrerin oder von Esthers nicht unkomplexen Beziehungen zu ihren gleichaltrigen Freundinnen. Neben diesen sehr alltäglichen Themen für eine Zehnjährige finden auch dramatische Ereignisse im Leben des jungen Mädchen statt: zum Beispiel als Esther sich von ihrer neuen Freundin aus dem Ferienlager trennen muss, sie die Nicht-Existenz des Weihnachtsmann herausfindet oder sie für 10 Minuten ihren ersten Freund hat. Und Esthers Leben ist natürlich nicht idyllisch von der Entwicklung der Welt abgeschnitten: Iphone, Youporn und terroristische Anschläge werden, neben ihren zeitlosen Familienproblemen, ebenso angesprochen.

Sattouf zeichnet Esthers Tagebuch in seinem wunderbar humorvollen Stil, der trotz der karikierenden Art Sympathie und vor allem Empathie bei den Lesenden evoziert. Eine besondere Stärke von ESTHERS TAGEBÜCHER liegt in dem Humanismus, aus dem heraus Riad Sattouf erzählt, und in dem starken Gefühl von Authentizität, das beim Lesen aufkommt. Wenn Esther weint oder Angst hat, dann bringt Sattouf die ganze Dramatik und Stärke der Gefühle, unglaublich gekonnt auf Papier. Als Leser bekommt man stets einen authentischen, überraschend profunden und zutiefst menschlichen Einblick in die Gedankenwelt von Heranwachsenden.

Die ganzseitigen Strips, die jede Woche in dem französischen Nachrichtenmagazin L’Obs erscheinen, sind ein großangelegtes Langzeitprojekt: Riad Sattouf will Esther zeichnerisch bis zu ihrem 18. Geburtstag begleiten und dadurch ihr Erwachsenwerden in Comicform dokumentieren - sozusagen das Comic-Pendant zu Richard Linklaters BOYHOOD. Es ist also zu hoffen, dass die Vollendung dieses Langzeitprojekts gelingt, schließlich wären ESTHERS TAGEBÜCHER dann ein großartiges und noch nie dagewesenes Comicwerk, das mit seinem lustigen und berührenden Strich Zeugnis über unsere Zeit abgäbe und was es bedeutet, in ihr aufzuwachsen.

Esthers Tagebücher: Mein Leben als Zehnjährige
Von Riad Sattouf, Verlag: Reprodukt
Hardcover, 24 x 30 cm, 56 Seiten, In Farbe
ISBN: 9783956401183
Preis: 20,60 EUR

Der obige Link führt in den Online-Shop, wo ihr weitere Innenseiten aus dem Buch sehen könnt.

Ab einem Bestellwert von 40 Euro können wir innerhalb Österreichs portofrei verschicken.

 
PICTOPIA BÜCHERTISCH bei der Comic & Film-Börse am Sonntag, dem 17.09.
Wednesday, 13. September 2017

(C) Kerascoet, Reprodukt, Vehlmann Die Comic & Film-Börse findet wieder an diesem Sonntag statt:
ein gemütlicher und enstpannter Rahmen für Leser und Sammler, bei dem ein dichtes Unterhaltungsangebot primär aus den Genres Science Fiction, Fantasy und natürlich Superhelden äh, geboten wird.
Neben Comics gibt es DVDs, Merchandise-Artikel und sonstige solide Materialität, die das Fan-Herz in jedem Menschen schneller schlagen lässt.
À propos schlagen:

PICTOPIA bietet am Büchertisch den gewagten Versuch eines Crossover-Sortiments zwischen Eskapismus und Anspruch - zwei scheinbar gegensätzliche Erwartungen an Lektüre, die in den besten Genre-Comics aber vereint werden. Wie ihr wisst...

Und weil wir es nicht ganz lassen können, bringen wir natürlich auch ein paar Graphic Novels und Indie Comix mit, ganz getreu unserem Motto: Kunst heisst nicht können sondern müssen.

Know what I mean? I don´t.

Bis Sonntag!

WO: Berufsschule Längenfeldgasse, Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien

WANN: Sonntag 17.09.2017 von 10 bis 16 Uhr


Eintritt: 5,- Euro oder 4,- mit Facebook-Fan-Ticket (einfach auf Zusage klicken und ihr bekommt das ermäßigte Ticket direkt an der Kassa)

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

 
Neue Spin-Off-Serie aus dem ASHiversum - die LDH Liga Deutscher Helden
Thursday, 1. June 2017

(C) Havas/Diverse, ASH, ContentkaufmannEine gute Nachricht für die Fans von ASH Austrian Superheroes: Mit der LDH - Liga deutscher Helden geht ein neues Produkt aus dem ASHiversum an den Start.

Die Abenteuer der LDH spielen in derselben fiktiven Welt, in der auch die ASH-Geschichten spielen. Crossovers mit den deutschen und österreichischen Superheldenteams sind bereits angedacht. Aber zuerst gibt es ein konkret zu unterstützendes Crowdfunding und als erster Teaser eine kostenlose Nullnummer.

Zusammen mit einem Team deutscher ZeichnerInnen und AutorInnen produzierten die ASH-Macher eine kostenlose 8-seitige Nullnummer der Liga deutscher Helden als Teaser für die gerade laufende Crowdfunding-Kampagne https://wemakeit.com/projects/ldh-liga-deutscher-helden. Die Nullnummer wird in der nächsten Zeit in den Handel kommen. Ihr könnt sie auch bei uns oder direkt bei ASH bestellen.

Die Nullnummer online: http://ligadeutscherhelden.de/liga-deutscher-helden-die-nullnummer/

Sollte das Crowdfunding erfolgreich sein, so wird eine erste LDH-Miniserie in Heftform produziert werden, die dann im Handel vertrieben wird.

Die Crowdfunding-Kampagne kann man hier unterstützen: bit.ly/LDH2017

 
Pictopia beim Comicfestival München diese Woche
Tuesday, 23. May 2017

(C) Rick Veitch Der PICTOPIA-Büchertisch wandert gegen München, wo diese Woche ab Donnerstag bis Sonntag das größte Comicfestival im deutschen Sprachraum abgehalten wird.

Mit dabei haben wir wie immer feinste Comics aus Österreich wie etwa Neues von Tonto, ausgesuchte US-Importe wie zum Beispiel Rick Veitch´s selbstverlegte Comics aus dem KING HELL PRESS-Label sowie das Schönste und Neueste von den europäischen Schule machenden Verlagen
Kush! und rotopolpress.

Der serbische Comickünstler und Independentpionier der ersten Stunde Aleksandar Zograf bringt ebenfalls purste Independent Comics zu seiner Signierstunde mit und wir freuen uns bereits auf die Signierstunde mit Sonja Schlappinger, bei der wir ihre neue Graphic Novel DIE KRAFT DER HEILIGEN FAMILIE selbst zum ersten mal sehen werden.

Und die Kollegen von ASH Austrian Superheroes debütieren ihr neues Projekt LIGA DEUTSCHER HELDEN mit einer 8-seitigen Nullnummer. Das Crowdfunding läuft bereits.

Weiterführende Infos zum Festival wie das Programm mit allen Ausstellungen, einer Übersicht über die anwesenden Künstlerinnen und Künstler und deren Signierstunden gibt es hier

WANN:
Von Donnerstag dem 25. Mai um 12:00 bis Sonntag 28. Mai um 18:00

WO:
Alte Kongresshalle Theresienhöhe 15, 80335 München

 
CROWDFUNDING für Cartoonband PIZZERIA DISGUSTO von Michael Hacker
Thursday, 18. May 2017

Image  Michael Hacker ist einer der besten und witzigsten Comickünstler Österreichs, der sich neben seinen beiden herovorragenden Comics HÄCKSLER und STEROID MAX auch durch das Zeichnen von Gigposters künstlerisch hervortut. Unter anderen hat er bereits Konzertplakate für Queens of the Stone Age, Green Day, Dinosaur Jr. und die Melvins angefertigt.

Michael Hacker´s neuestes Buchprojekt ist eine ganz besondere Cartoon-Delikatesse: PIZZERIA DISGUSTO

Das Buch besteht aus 60 Cartoons, die mit rabenschwarzem Humor und Wortwitz die italienische Küche zu maximalst möglicher Geschmacklosigkeit verzeichnen und alle in wunderbarer Hacker-Manier illustriert sind. Einen näheren Einblick in die Hacker´sche Cartoon-Insanity bekommt man auch hier.

Der Buchdruck ist bereits komplett finanziert, aber wer jetzt noch bei der Crowdfunding-Kampagne einsteigt, bekommt je nach Spendierfreudigkeit exklusive Sondergoodies, die es später nicht im regulären Handel geben wird:

Siebdrucke, Stickers, Originalzeichnungen, sogar eine Editione Speciale samt Schürze im Pizzakarton bis zum handgefertigten Malpinsel aus Michael Hacker´s Schnurrbarthaaren. Alles näher einzusehen - samt coolem Video - unter dem Link der Kickstarter-Kampagne.

Mille Grazie e Buon Appetito!

 
Comic-Empfehlung: FRÄULEIN ELSE von Manuele Fior
Thursday, 11. May 2017

Image Die Literaturadaption von Arthur Schnitzlers bahnbrechender Novelle „Fräulein Else“ durch den preisgekrönten italienischen Comiczeichner Manuele Fior ist nun in einer Schmuckausgabe beim avant-verlag erschienen. Ab sofort ist das Buch über unseren Online-Shop oder direkt bei uns im Laden beziehbar.

Schnitzlers Novelle sorgte beim erstmaligen Erscheinen im Jahr 1924 für Aufsehen durch die extensive und innovative Nutzung des Stilmittels des inneren Monologs. Die Comicadaption „Fräulein Else“ stellt auch im Oeuvre Manuele Fiors einen Meilenstein dar. Heute wird das Werk des Italieners von so angesehenen Autorenverlagen wie Futuropolis in Frankreich und von Fantagraphics in den USA verlegt; entdeckt hat ihn jedoch der Berliner avant-verlag. 

Die Erzählung handelt von der 19jährigen Else aus bürgerlichem Hause, die ihre Ferien mit ihrer Tante und Freunden in einem Hotel in Südtirol verbringt. Elses Urlaubstage bestehen aus Tennisspielen, Flanieren und den Avancen verschiedenster Männer. Doch ihr bisher eher unspektakulärer Aufenthalt nimmt eine entscheidende Wendung, als sie einen Brief von ihrer Mutter bekommt.

 
PICTOPIA-Büchertisch auf der Comic & Film-Börse am Sonntag dem 23.04.2017
Wednesday, 19. April 2017

(C) Moore/Burrows/AVATAR Und ewig lockt die Berufsschule Längenfeldgasse! Die Comic & Film-Börse bietet dem wandernden PICTOPIA-Büchertisch für kurze Zeit einen sicheren Hafen, in welchem wir – Achtung! Metaphernmix: an diesem Sonntag unsere Zelte aufschlagen werden. Den Fokus in der Präsentation unserer Bücher legen wir auf die aktuellen Horrorcomics eines gewissen Alan Moore, dessen knapp 1.400 Seiten zählende aktuelle typografische Relativkurzgeschichte JERUSALEM gerade meinen Comic-Lese-Rhythmus vertrackt. BITTE! put me out of my misery…

WO: Berufsschule Längenfeldgasse, Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien

WANN: Sonntag 23.04.2017 von 10 bis 16 Uhr

 
Diesen Sonntag: VIENNA COMIX samt PICTOPIA-Büchertisch
Tuesday, 28. March 2017

(C) Vienna ComixDie Vienna Comix meldet sich zurück!
Mit einem etwas enstpannterem Programm als letzten Herbst und in der bekannt-heimelig und sicherlich schnell gefüllten MGC-Halle ist der Fokus der Vienna Comix diesmal ganz klar auf die heimische Comic-Produktion gelegt:

So signieren die Macher von ASH ihr neues und bereits fünftes Heft, Reinhard Trinkler signiert seine Comic-Biografien-mit-Österreich-Bezug über Falco und Sisi, TISCH 14 haben einen neue Anthologie am Start und eine Vielzahl heimischer Nachwuchstalente präsentiert aktuelle selbstverlegte Werke auf eigenen Tischen.

Nebem dem üblich superlativen Comic-Angebot am PICTOPIA-Büchertisch gibt es bei uns diesmal auch gleich 3 Signiertermine in Folge. So werde ich am Sonntag die Freude haben, die folgenden Künstler als unsere Gäste am Stand begrüßen zu dürfen:

SIGNIERTERMINE PICTOPIA:

11-13 UHR:
THOMAS KRIEBAUM (GUSTL, LUMBERJACK, VIKINGS VERSUS ALIENS)

13-14 UHR:
MICHAEL WITTMANN (ASH, TISCH 14)

14-16 UHR:
STEFAN GUTTERNIGH (PEST 1435)

Und an dieser Stelle seien einmal ein paar allgemeine Worte zur Vienna Comix an sich gestattet:

Der Event hat ja als "ganz normale Comic-Börse" (wenn es das gibt) begonnen und sich insbesondere im Laufe der letzten 5 Jahre zu einem Comic-Vorzeige-Event gemausert, bei dem die Strategie des Veranstalters darauf abzielte, jenseits der klar umrissenen Zielgruppe der Hardcore-Comic-Sammler einen lokal begründeten Popkultur-Event zu schaffen,
der mehrere Zielgruppen gleichzeitig - Manga, Fantasy- und Science Fiction-Fans im allgemeinen, Zeichnende jeder Stilart, Cosplay - erfolgreich anspricht und auch in punkto Kinder- und Familienfreundlichkeit stark zugelegt hat.

Das Programm der Vienna Comix ist dieser strategischen Marketing-Verbreiterung natürlich auch inhaltlich gefolgt und ist üblicherweise mit jeder Menge Cosplay, Wettbewerben, Vorträgen und Workshops angereichert, was die Vienna Comix zu einer Art österreichischen Prototyp einer Comic-Con gemacht hat. Und es ist der Veranstaltung in den letzten Jahren immer wieder geglückt, ganz großen Namen auch aus der internationalen Comic-Welt erstmals nach Wien einzuladen (wie besipielsweise Don Rosa, Charlie Adlard und Yoann).

Dabei konnte oder wollte die Veranstaltung nie ganz ihr handgemachtes DIY-Flohmarkt-Feeling ablegen und ist immer noch auch eine Comic-Börse - jedoch mit erfolgreichem Cross Over-Appeal und mit einer Vielzahl von zeitgenössischen Aktualisierungen ausgestattet. Comic-Börse reloaded, sozusagen.
Vor ein paar Jahren habe ich die Vienna Comix einmal als einen Jahrmarkt der Popkultur bezeichnet und für mich ist das nach wie vor ein stimmiges Bild.

Ich freue mich ganz viele von Euch am Sonntag zu sehen. Die Veranstaltung ist nach wie vor eine der besten Gelegenheiten die Produktionen der lokalen Zeichnerszene zu erkunden.

WO:
MGC-Halle, Modecenterstr. 22, 1030 Wien

WANN:
Sonntag, 02.04.2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr

 
PICTOPIA-BÜCHERTISCH bei der COMIC CON AUSTRIA am 08. und 09. April 2017
Wednesday, 22. March 2017

(C) CCA Disney, Kirkman Wenige Wochen nach dem NEXTCOMIC-Festival wird Linz es wieder tun: am 8. und 9. April verwandelt die zum zweiten Mal stattfindende Comic Con Austria das Design Center Linz zum Popkultur-Hotspot Österreichs.

Die Comic Con Austria bietet ein groß angelegtes Popkultur-Spektakel für die Fans der Genres Action, Fantasy, Science Fiction, Superhelden und Horror - so wie diese durch die diversen Hollywood-Blockbuster und TV-Serien der letzten Zeit popularisiert wurden. Fans können sich auf die persönliche Anwesenheit von Schauspielern aus so beliebten Unterhaltungsmarken wie The Walking Dead, Star Wars, Planet der Affen, Flash sowie Doctor Who freuen. Ebenso wird das Thema Cosplay auf breiter Ebene in einem eigenen Championship Contest begangen.

Der Bereich Comic soll dabei nicht zu kurz kommen: so wartet die Comic Con Austria mit der Anwesenheit von Disney-Zeichner Fleming Andersen auf und auch Zeichner, die für den Branchengiganten Panini arbeiten, signieren ihre Comics.
Die Macher von ASH Austrian Superheroes werden ihrem sechsten Heft, dessen Handlung in Linz spielt, die Premiere geben und am PICTOPIA-Stand wird für eine breite Auswahl der besten Comics gesorgt sein.

Der PICTOPIA-Stand beruht auf einer Kooperation zwischen dem NEXTCOMIC-Festival und der Comic Con Austria – beiden Veranstaltungen sei an dieser Stelle gedankt.

WO: Design Center Linz, Europaplatz 1, 4020 Linz

WANN:
Samstag 8. April 2017: 10:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 9. April 2017: 10:00 – 17:00 Uhr

 
Mehr …
Schon gesehen?


  • Katz und Goldt sowie der Berliner Fernsehturm aus der Sicht von
  • Der Herr Novak
  • Running Girl
  • Maritime Unbekannte
  • Renés Meditationen
  • Berichte aus Japan: Eine Reise ins Land der Zeichen
  • Grandville 03: De Luxe
  • Rosalie Blum
  • TOTEM
  • Éloi
Comics Suchen

Erweiterte Suche - Produktdetails

Erweiterte Suche innerhalb Kategorie

Zurück zum Shop

Infos Suchen

Infos Suchen auf www.pictopia.at