Welcome to Pictopia!


ÖFFNUNGSZEITEN DIESE WOCHE:
Freitag 20.07.: Nach Vereinbarung
Di 24. & Do 26.: 10-13 Uhr & Fr 27.07.: 14-18 Uhr
Di 31.07. & Do 02.08.: 10-13 Uhr & Fr 03.08.: 14-18 Uhr
Di 07. & Do 09.08.: 10-13 Uhr


Lukas Jueligers BERENICE am 02.05. im Literaturhaus Wien Drucken E-Mail
Friday, 27. April 2018

(C) Lukas J?liger, Carlsen Lukas Jüliger wird am 2. Mai im Literaturhaus Wien anwesend sein, wenn die neue Comic-Reihe DIE UNHEIMLICHEN präsentiert wird.
Mit seiner Debüt-Graphic Novel VAKUUM fiel Lukas Jüliger als einer der vielversprechendsten deutschsprachigen Comictalente auf. Mit BERENICE hat er dieses Versprechen nun eingelöst.

Klein und unscheinbar auf den ersten Blick entfaltet sich auf nur 64 Seiten eine enorme erzählerische Sogwirkung. In "Berenice" adaptiert Jüliger kongenial Edgar Allan Poe´s Originalgeschichte für die Jetztzeit und versetzt sie in die von Internetnutzung komplett durchdrungene Szene japanischer Popkultur-Fans. Obsession gehört in der Szene zum guten Tonfall, und Jüliger´s Protagonist, aus dessen Blickwinkel die Geschichte erzählt wird, steigert sich immer intensiver in eine obsessive Verliebtheit hinein.

Am Anfang steht ein Kuss mit einem Mädchen, doch bald isoliert eine schwere Krankheit unseren namenlosen Protagonisten auf sozialer Ebene vollends. Seine Angebetete steigt währenddessen zu einer Online-Größe in der globalen Szene der Anime-Fans auf.
Aus der Distanz, obwohl er nur ein paar Häuserblocks weit von ihr entfernt wohnt, verfolgt er jeden Abend ihre Online-Selbstdarstellung in den einschlägigen Videokanälen und Foren.

Jüliger bebildert die Einsamkeit des Internets, die pathologische Verengung eines obsessiven Bewußtseins und die subtile Psychologie der Gedankengänge seines Protagonisten. In feinen Strichen und Linien lauern das Unverwandte und der kommende Verfall. In seiner bildnerischen Inszenierung bekommen wir nie die Gesichter der Hauptfiguren zu sehen, fast alles scheint aus dem subjektiven Blickwinkel des krankhaft Verliebten gezeigt. Durch die Verwendung wiederkehrender Symbole erzeugt Jüliger gekonnt ein ominöses rhythmisches Geflecht. Grafisch wie erzählerisch ein beeindruckendes Kleinod von Comickunst. Chapeau!

Berenice. Nach Edgar Allan Poe (Die Unheimlichen)
Von Lukas Jüliger, Carlsen Verlag
Hardcover, 64 Seiten, Schwarzweiss mit grüner Schmuckfarbe, 12,50 x 19,50 cm
ISBN: 9783551713483
Preis: 12,40 EUR
Sofort lieferbar


BERENICE ist Teil der neuen Reihe DIE UNHEIMLICHEN des Hamburger Carlsen Verlags, die "Literaturadaptionen mit Gruselfaktor" in einer hochwertigen Aufmachung zu einem günstigen Preis bietet.

Die anderen beiden anwesenden Autoren am 02.05. sind Nicolas Mahler und die Initiatorin und Herausgeberin der Reihe Isabel Kreitz.
Nicolas Mahler setzt  Elfriede Jelinke´s frühe Erzählung "DER FREMDE!" um.
Isabel Kreitz widmet sich Sarah Khan´s schauriger Meditation "Den Nachfolgern im Nachtleben" über das Nachtleben der 80er Jahre.

Thomas Ballhausen wird die Veranstaltung unter Anwesenheit der drei Autoren moderieren. Im Anschluß findet eine Signierstunde statt.

WANN UND WO:
Mittwoch, 2. Mai 2018

Literaturhaus Wien
Zieglergasse 26A
1070 Wien

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: frei

 
Schon gesehen?


  • Rückkehr aufs Land 02
  • Der Hase auf dem Rücken eines Elefanten
  • Rachel Rising 04: Wintersterben
  • Spirou und Fantasio Gesamtausgabe Band 4
  • Dark Country
  • FRIENDS
  • Echo des Wahnsinns: Geschichten aus dem H.P. Lovecraft Universu
  • Cosa Nostra 06: Die Rivalen
  • Munch
  • Röhner
Comics Suchen

Erweiterte Suche - Produktdetails

Erweiterte Suche innerhalb Kategorie

Zurück zum Shop

Infos Suchen

Infos Suchen auf www.pictopia.at