Welcome to Pictopia!


ÖFFNUNGSZEITEN DIESE WOCHE:
Dienstag 15.05.: 14-17 Uhr
Mittwoch 16.05.: 14-18 Uhr
Donnerstag 17.05.: 10-13 & 14-17 Uhr
Freitag 18.05.: 10-13 & 14-18 Uhr

Sowie nach Vereinbarung.


AutorInnen (Ö)


Christoph Abbrederis: Ein Portrait
Monday, 12. May 2008

Christoph Abbrederis lebt in Bregenz, wo er sein Faible für handgezeichnete Illustrationen auslebt. Der hauptberufliche Illustrator verfasst regelmäßig Beiträge für das Avantgarde-Comic-Magazin STRAPAZIN und wagt nun mit seinem Tagebuch DAS TÄGLICHE SCHEITERN wieder einen Ausflug in Richtung Comic (ein abgedrucktes Exzerpt findet sich in der österrichischen Comic-Anthologie PERPETUUM)

 
STRAPAZIN-Ausgabe zur Comic-Szene Österreich (Nr. 78)
Monday, 12. May 2008

STRAPAZIN 78 Das deutschsprachige Avantgarde-Comic-Magazin STRAPAZIN

behandelt in seiner aktuellen Ausgabe erstmalig die österreichische Zeichnerszene.

Themenschwerpunkt der Nummer 78 ist das Kabinett für Wort und Bild, ein Ausstellungsraum für Comic und Artverwandtes im Wiener Museumsquartier, betrieben von den Zeichnern Rudi Klein, Heinz Wolf, und Nicolas Mahler. Nicolas Mahler hatte die Redaktion für diese Ausgabe über. Neben den Arbeiten der KABINETT-Mitglieder finden sich auch Bildgeschichten von heimischen Künstlern wie Christoph Abbrederis, Thomas Kriebaum und Laas, sowie Beiträge von Kaz, José Parrondo und Marc Bell in der aktuellen STRAPAZIN-Ausgabe (Cover von Nicoals Mahler).

 

 
Interview mit Edda Strobl von Tonto Comics (2005)
Monday, 12. May 2008

Edda StroblTONTO ist eine Grazer Künstlergruppe (Musiker, Zeichner, bildende Künstler), die sich Anfang der neunziger Jahre als MC-Label formiert hat. Zu den Produkten Tapes und CDRs kamen ab dem Jahr 2000 Comics hinzu. Wir befassen uns in diesem Interview mit TONTO dem Comic-Verlag, der vor allem österreichische Independent-Comics publiziert.


 
Interview mit Nicolas Mahler (2005)
Monday, 12. May 2008

Nicolas Mahler beherrscht das Comic-Medium meisterlich: zumeist trocken und sehr spitz porträtiert er das Leben leicht verschrobener Charaktere. Scheinbar mühelos geht es psychologisch in die Tiefe, bleibt aber immer frisch und witzig. Mahler bleibt der Humor-Tradition der ersten Zeitung-Comic Strips treu, und sein Witz ist subtil und nuancenreich: die ganze Palette des Lebens hält hier Einzug und breitet sich in seinen Geschichten aus.



Nicolas Mahler beim Interview

 

 
Schon gesehen?


  • Corto Maltese 02: Im Zeichen des Steinbocks SCHWARZWEISS
  • Mister Wonderful
  • Jessica Blandy 06: Jagd auf Jessica / Erotic Attitude / Mr Robi
  • Dem Krieg entronnen: Begegnungen mit Syrern auf der Flucht
  • Robur 03: Reise zum Mittelpunkt des Mondes
  • Schwere Zeiten: Das Leben der Lili Grün
  • Agrippina: Allergien
  • Ein philosophisch pornografischer Sommer
  • PEST 1435: Untote im mittelalterlichen Wien
  • Kongo: Joseph Conrads Reise ins Herz der Finsternis
Comics Suchen

Erweiterte Suche - Produktdetails

Erweiterte Suche innerhalb Kategorie

Zurück zum Shop

Infos Suchen

Infos Suchen auf www.pictopia.at