Der Gratis-Comic-Tag 2011 am 14.05.2011

 

Das Cover zum Gratis-Comic-Tag-Heft des Reprodukt-Verlags: "Monsieur Jean: Geschichten aus Paris", Copyright Reprodukt, Dupuy-Berberian

Hier ein Text über den Gratis-Comic-Tag von graphic-novel.info:

"Auch in diesem Jahr findet im Mai wieder ein
“Gratis Comic Tag” statt. Nach dem Erfolg im letzten Jahr laden werden
am 14. Mai 2011, und nur an diesem Tag, 44 Comichefte bei teilnehmenden
Händlern erhältlich sein und wie der Name der Aktion verrät, werden alle
Hefte gratis abgegeben. Auch wenn der “Gratis Comic Tag” eigentlich
eine Aktion ist, die sich an den Comicfachhandel richtet, soll er hier
kurz vorgestellt werden, da es für viele Leserinnen und Leser neben
Graphic Novels noch viele Comics zu entdecken gibt.

Das Cover zum Gratis-Comic-Tag-Heft der Edition Moderne: "Kids", Copyright Edition Moderne, Mike van Audenhove

Das Angebot wird unterschiedlichste Comics umfassen, von Fantasy- und
Superheldenstoffen bis zu klassischen Humortiteln ist eine große
Bandbreite vertreten. Anders als im letztem Jahr werden weniger
Graphic-Novel-Autoren mit Geschichten oder ganzen Heften vertreten sein.
Mit “Professort Bell” von Joann Sfar stellt der avant-verlag ein Heft
zur Verfügung, dessen Autor auch für seine Graphic Novels bekannt ist
(z.B. “Klezmer”). Gleiches gilt für das französische Autorenduo
Dupuy-Berberian (“Beinahe reich”, Reprodukt), die in einem Heft
unveröffentlichte Geschichten von “Monsieur Jean” präsentieren und
eigens für den “Gratis Comic Tag” in Berlin erwartet werden. Mit einer
Frida Kahlo-Biografie steuert der Verlag Willi Blöß einen Titel bei, der
zumindest thematisch nah an Graphic Novels steht.

Das Cover zum zweiten Gratis-Comic-Tag-Heft von Reprodukt: "Herr Hase: Blacktown", Copyright Reprodukt, Lewis Trondheim

Genaue Informationen zu allen Verlagen, Heften, den Aktionen der
Händler, etc. finden sich laufend aktualisiert auf
www.gratiscomictag.de. Zusätzlich wurden Gruppen auf facebook und MeinVZ
bzw. StudiVZ eingerichtet, in einem Forum kann man sich mit anderen
Interessierten austauschen und zudem wird fleissig getwittert."

 

Das Cover zum Gratis-Comic-Tag-Heft des Berliner avant-verlag: "Professor Bell: der Mexikaner mit den zwei Köpfen", Copyright avant-verlag, Sfar&Tranquerelle

Buchpräsentation: „H.C. Artmann“ von und mit Walter Fröhlich am 05.05.2011

Text Milena-Verlag:

"Zum 90. Geburtstag des großen österreichischen Dichters erscheint der erste H. C. Artmann-Comic aller Zeiten.

"med ana schwoazzn dintn" werden nicht nur Gedichte geschrieben, sondern auch Comics gezeichnet. Sieben Mundartgedichte von H. C. Artmann (aus seinem 1958 im Vorstadtdialekt geschriebenen, genialen Gedichtband „med ana schwoazzn dintn“), in denen es nicht nur ums „Umbringan“ und „Kinderfazah’n“ geht, kratzen mehr als 50 Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung immer noch an der Unantastbarkeit der schönen Künste. Walter Fröhlich, einer der Besten unter den österreichischen Comic-Künstlern und Experte für das Unanständige (in der Kunst), hat seine Zeichenfeder gespitzt und zu den Gedichten kongeniale Comic-Geschichten erfunden.

Die Gedichte: Wos Unguaz – I bin hoid a Schdiafkind – Blauboad 1 – Kindafazara – Dea schdrenge Hea Onkl befilt Rosalien ein Hun apzuschdechn was Rosalien sea in ia weiches Heazz schneidet – Blauboad 2 – Nua ka Schmoez how e xogt! Nua ka Schmoez ned …

"Das Werk H.C.s ist die gesammelte Rettung der Poesie."
Alfred Kolleritsch

"Nua ka schmoez how e xogt!
nua ka schmoez ned…"
H.C.Artmann"
 

„W.I.L.D.“ in der Galerie Inoperable mit Michael Hacker – Eröffnung am 05.05.2011

 

Obige Abbildung: Die Inoperable-Storefront (Pic Copyright Inoperable)

Text via Michael Hacker:

"Foerdl Scheichenost und Michael Hacker präsentieren monströse Mischwesen, jagdtaugliche Jeansjanker, tighte Tiertrophäen, hundefreundliche Häcksler-Hefte und anderen inoperablen Irrsinn.

Die beiden Mitglieder des Künstlerkollektivs Atzgerei – Foerdl Scheichenost und Michael Hacker – zeigen im Rahmen der 5-Jahres-Feierlichkeiten der Urban-Art-Galerie INOPERAbLE ihre neuesten Werke. Während Hackers Arbeit offensichtlich von Comics inspiriert wurde, hat Foerdl sich in den letzten Jahren vorwiegend der Kunst des Tätowierens verschrieben. Die beiden – teilweise sehr unterschiedlich anmutenden – Bereiche werden nun in der Ausstellung W.I.L.D. vereint.

Deren Auseinandersetzung mit der hiesigen Fauna, ihren Ausgeburten, Mischwesen und nicht zuletzt ihrer Vergänglichkeit, sowie deren Beschäftigung mit alten Jagdmythen und neuzeitlichem Sammelhabitus zeigen sich in Illustrationen, Skulpturen, deformierten Tiertrophäen, Siebdruckpostern und bemalten Jeansjacken.
Der zweite Teil der Ausstellung zeigt weiters Gigposter und Originalzeichnungen der beiden. Zudem wird Michael Hackers im Eigenverlag produzierter, Comicband HÄCKSLER #1 präsentiert…

Zur Eröffnung am 05. Mai 2011 wird, neben Live-Musik vor der Galerie, Bier und Leberkäs serviert."

 

 

Obige Abbildung: Der von Michael Hacker gestalte Bierdeckel-Flyer zur Ausstellung (frontal) – Copyright Michael Hacker & Inoperable

Heftpräsentation „EUROPE 1:20’000’000“ in der Kabinett passage am 05.05.2011

Buchpräsentation: „Mann am Mars“ von und mit Leopold Maurer am 28.04.2011

 

"Er ist der erste Mensch auf dem Mars, seine einzig reale Gesellschaft
eine Schildkröte namens Darwin. Und kann man überhaupt von erfüllenden
Aufgaben sprechen, so sind dies das Beobachten von Marsgestein – eine
durchaus monotone Tätigkeit – und, den Sponsoren dieser Mission
verpflichtet, das Betreiben einer Tankstelle. Doch schon bald stellt
sich die unterschiedlichste Gesellschaft ein: tankende Außerirdische,
ein verhasster Arbeitskollege, der ewiggestrige Großvater und angeblich
sitzt sogar Gott hinter einem der Hügel."
(Verlagstext, copyright °Luftschacht).

 

 

 

Obige Abbildungen: Exzerpte aus "Mann am Mars", copyright Leopold Maurer, °Luftschacht

 

"Mann am Mars" von Leopold Maurer, °Luftschacht
ISBN-13: 978-3-902373-68-7, 84 Seiten, In Farbe, 14,8 x 21 cm, Klappenbroschur
Preis: 19,00 EUR

 

Interview mit Graphic Novelist Daniel Clowes in Der Standard vom 11.04.2011

 

Daniel Clowes bei Reprodukt:

"Wie ein samtener Handschuh in eisernen Fesseln"


"Wie ein samtener Handschuh in eisernen Fesseln", von Daniel Clowes, Reprodukt
ISBN: 978-3-941099-76-0
Preis: 18,50 EUR
 

"David Boring"


"David Boring" von Daniel Clowes, Reprodukt
ISBN: 978-3-931377-75-5
Preis: 20,60 EUR 

 

"Ghost World"

"Ghost World" von Daniel Clowes
ISBN-13: 978-3-931377-24-3
Preis: EUR 13,40

„Bild-Geschichten“ – Ausstellung von CX Huth in der ZS art Galerie am 12.04.2011

 

Obige Abbildung: Ausschnitt aus einem Bild von CX Huth, welches zur Bewerbung der ersten Huth-Ausstellung "Pop goes my World" im ZS art verwendet wurde. Copyright CX Huth

Obige Abbildung: CX Huths großartiges Cover zum Prachtband "Le Monde Diplomatique: In 50 Comics um die Welt", welcher die besten Comic-Beiträge aus der Wochenzeitschrift Le Monde Diplomatique versammelt. Copyright Reprodukt.

 

Tonto Comics 12: NORDPOL erschienen

 

Aus dem Verlags-Pressetext: "Früher einmal waren die Mädchen bei
Nacht in die verschneiten Berge gefahren, um mit ihren Urinmarken zu
beweisen, daß die Natur zu jeder Jahreszeit die Farbe Gelb hervorbringt.
Kurz darauf verlassen die beiden Freundinnen Europa und landen in
Mittelamerika.

Es ist 1991. Der Ostblock ist am Zerfallen, das vermeintliche "Ende der
Geschichte" gerade noch nicht erreicht. Im Irak beginnt ein Krieg – der
erste, der live im Fernsehen übertragen wird. Die eigene Musik wird auf
Audiocassetten gespeichert.

Eine Idee von "Nomadologie", eine ziellose Sehnsucht ist der romantische
Leitstern der Mädchen. Sie wollen eine Spur ziehen, verlieren sich.
Treibholz, Eisschollen, Drogenräusche. Von stürzenden alten Göttern und
Fieberträume von jungen Indianern. Nackte Mädchen tanzen im Wohnzimmer,
ein Bub starrt in den See. Die Reise schließlich erstarrt in Atlanta,
USA, in einer verwaisten Wohnung, im Eisfach eines Kühlschranks.

Diese Erzählung von Edda Strobl ist das Zentrum von TC#12 NORDPOL. Darum
herum und auch mittendrin melden sich weitere KünstlerInnen zu Wort und
Bild." Sie greifen Themen wie Nordpol, Eskimo und Inuit auf,
spüren fernen assoziativen Echos nach und bauen daraus eigene
Geschichten, die sie in Edda Strobls Haupterzählung fallen lassen.

 

Von und mit Norbert Gmeindl (AT), Franz Gruber (AT), Simon Häußle (AT),
Michael Jordan (DE), Helmut Kaplan (AT), Michaela Konrad (AT), Andreas
Leikauf (AT), Nicolas Mahler (AT), Bernhard Raschl (AT/GT), Edda Strobl
(AT), Aleksandar Zograf (SRB) / Alootook Ipelie (CAN).

Kleinstedition, 80 Seiten, In Farbe, Zwei Hefte in Wrap-around-Cover
gelegt, die jeweiligen Covers und Innencovers ergeben eine
zusammenhängende Bildsequenz.
Preis: 20,00 EUR

 

Sämtliche obige Abbildungen: Copyright Tonto Comics 2011.